Tilman Rammstedt

RammstedtBankberaterBerühmte erste Male: Ich habe ein Interview geführt. Und zwar gleich mit dem hochverehrten Tilman Rammstedt über sein aktuelles Buch „Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters“. Danke sehr, Sir! Zu lesen ist das Interview im CULTurMAG.

Tilman liest übrigens neben vielen anderen großartigen Autoren nächsten Donnerstag, dem 7. Februar, auf der ham.lit. Das ist eine wunderbare Veranstaltung im Übel und Gefährlich, wo den ganzen Abend im Halbstundentakt auf drei großen Bühnen gelesen wird. Und zum Abschluss gibts Musik, diesmal vom Jeans Team. Die Hautevolee der jungen bis mittelalten Literaturszene ist da, es ist immer stockduster, man sieht niemanden, es ist rappelvoll, und man landet dann auch immer mal bei Autoren, die man gar nicht so toll findet und hört hinterher, dass man zu einem ganz anderen hätte gehen sollen, und alle sind da und man könnte lauter tolle Leute treffen, wenn man sie denn sehen würde. Und das ist immer alles ein großer Spaß. Tilman Rammstedt fängt an, gleich um halb acht.

Hamburger Übersetzerlesungen zum Hieronymustag 2012

„Ruhm tötet alles“ Allen Ginsberg/Jack Kerouac – Die Briefe. Mit Anmerkungen von Joyce Johnson. Lesung mit den Übersetzer_innen Karen Nölle, Hans-Ulrich Möhring und Michael Kellner

Mi, 26.9. um 19:30 Uhr bei Adele & Clodwig, Bahrenfelder Strasse 43, 22765 Hamburg

***

Ingo Herzke liest aus Alan Bennetts neuem Erzählungsband „Schweinkram“ („Smut“)

In den beiden Erzählungen geht es in sehr gepflegtem, britisch- ironischem Ton um Sex. Ingo Herzke übersetzt Alan Bennett seit zehn Jahren, außerdem Aravind Adiga, A.L. Kennedy, A.M. Homes, Gary Shteyngart u.v.a.

Do, 27.09. um 20 Uhr Buchladen Männerschwarm, Lange Reihe 102, 20099 Hamburg

***

Seestücke – Maritime Lesung mit Musik.

Zum Internationalen Übersetzertag lesen Hamburger Literaturübersetzer_innen Texte vom Meer, über Seeschlachten, den Kampf mit den Elementen und ganz andere Abenteuer.

Inka Marter: Norah Lange, 45 Tage und 30 Matrosen; Andreas Löhrer: Paco Ignacio Taibo II, Die Rückkehr der Tiger von Malaysia; Ingo Herzke: A.L. Kennedy, Das blaue Buch; Michael Kellner: Geoffrey Wolff, Slocum. Nur Reisen ist Leben.

Axel Bogdan spielt englische und schottische Seemanns- und Walfängersongs.

So, 30.9. um 16 Uhr. Zum Elbblick, Olbersweg 49, Altona (S Königstraße). Veranstaltung der Hamburger Literaturübersetzer in Zusammenarbeit mit (p)ostkarte(ll) e.V., gefördert von der Hamburger Kulturbehörde.

***

Brigitte Jakobeit liest und spricht über das Übersetzen

Do, 4.10. um 20 Uhr, 5 EUR, Bücherstube Fuhlsbüttel, Hummelsbütteler Landstr. 8, 22335 Hamburg

***

In anderen Städten gibt es ebenfalls Veranstaltungen zum Hieronymustag, hier die vollständige Liste.

Termine

So, die (vorerst) letzten drei Lesungen stehen bevor, alle nächste Woche. Und zwar:

*

Mittwoch, 22. August, 20.30 Uhr: Biergartenlesung in Bergedorf.

*

Donnerstag, 23. August, 19.30 Uhr: Bücherstube Brauweiler (bei Köln), Mathildenstraße 6, 50259 Pulheim-Brauweiler.
Bitte telefonisch anmelden, die Plätze sind begrenzt: 0 22 34 / 8 32 02.

*

Sonntag, 26. August, 18.00 Uhr: Ziegel-Lesung auf den Magellanterrassen, Hafencity, Hamburg. Zusammen mit Stevan Paul und Daniela Chmelik.

*

Und nochmal zum Thema „lies doch mal in Dingenskirchen“: Ja, logisch, mache ich gerne! Allerdings kenne ich in Dingenskirchen erstens keine Buchhandlungen, Kneipen und sonstigen Veranstaltungsorte, bei denen ich anfragen könnte, und zweitens liegt Dingenskirchen in einiger Entfernung, da muss ich also mit der Bahn hin und dann wahrscheinlich auch dort übernachten. Sprich: ich müsste eingeladen werden. Sprecht gerne Eure Lieblingsbuchhandlungen, -kneipen und -lesebühnen an und organisiert was. Was ich brauche: Bahnticket (mit BC 50), Übernachtungsplatz (kann privat sein), und ein kleines Honorar (Verhandlungssache). Dann komme ich gern.
Und ich schicke auch weiterhin gern Lesezeichen an Buchhandlungen und Bücher an Leser!

Buchpremierenlesung: Wacken, Kindheitstraum, Aqua Bouncing

Für die, die nicht dabei sein konnten: Wacken, Teil eins, gelesen am 2. Juli 2012 in der Buchhandlung stories. Das hier ist die Kurzfassung, den ganzen ersten Teil gibt es hier, Teil zwei hier. Ausserdem sind hier Kindheitstraum und Aqua Bouncing zu hoeren und zu sehen.
Danke an Kerstin Carlstedt von Interview Lounge!

*****

Und hier ist auch mein Gespräch mit Sabine Langohr:

Erinnerung: Diesen Sonntag!

Poeten im Park

Der Jenischpark ist wieder angerichtet: die Bäume sind grün, das Gras ist frisch, die Vöglein zwitschern, und die Elbe plätschert im Hintergrund wie schon vor Jahrhunderten. Es ist also alles bereit für die Poeten, die sich alljährlich in die Parklandschaft einpassen, um neue Texte zu lesen. Mit dabei sind in diesem Jahr: Cenk Bekdemir, Isabel Bogdan und Alexander Posch, Moderation: Friederike Moldenhauer.

Mit freundlicher Unterstützung der Freunde des Jenischparks e.V.

Sonntag, 10. Juni, 12 Uhr, Jenischpark
Treffpunkt: Freitreppe Jenisch-Haus,
Baron-Voght-Straße 50
Hamburg-Othmarschen

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.
Eine Veranstaltung im Rahmen der Literatur-Altonale

Und das Beste ist: mit ein bisschen Glück brauche ich nicht von Zetteln abzulesen, sondern kann aus dem ersten Vorabexemplar des Buches lesen! Jippie! Mir muss nur noch der Postgott hold sein.

[Alle Lesungstermine finden sich auch immer hier, unter „liest“ im Headermenü.]

Twitter