Wandroman

Oh, wie hübsch! Der Dumont-Verlag hat fünf Wandromane produziert: Alice im Wunderland, Gefährliche Geliebte, Romeo und Julia, Robinson Crusoe, Faust. Jeweils der komplette Roman oder das komplette Drama auf einem großen Poster, 70 x 100 cm, mit einem passenden Motiv, das durch entsprechende Zeilenumbrüche entsteht. Wunderschön. Also, unterschiedlich schön, finde ich. Aber wundervolle Idee. Alice gefällt mir am besten. Leider steht nicht dabei, welche Übersetzung sie genommen haben.

Ein Geschenk, ein Geschenk!

Von meinem Wunschzettel! Vielen Dank, beste Serotonic von allen, für „Die Umarmung“ von David Grossman (Ü Michael Krüger. Übersetzt aus dem Englischen. Also echt.)

Ben geht mit seiner Mutter spazieren. Die Mutter sagt Ben, dass sie ihn liebhat, und dass er einzigartig auf der ganzen Welt ist. Ben kommt ins Grübeln: wenn er einzigartig ist, dann ist er auch ganz allein. Meint er. Darüber denken die beiden ein bisschen nach. Aber es gibt ja eine Lösung für dieses Alleinsein, nämlich die Umarmung.

Das ist ganz schön schön. Illustriert ist das ganze von Michal Rovner – ebenfalls schön, aber irgendwie nicht besonders kindgerecht. Ich finde, es könnte ein bisschen bunter sein, ein bisschen positiver; diese Schwarzweiß-Zeichnungen machen die Einsamkeit schon sehr deutlich.

Danke, sero! Ich freu mich sehr! Geschenke sind super.

Ceterum censeo …

… dass in Zustandsbeschreibungen für gebrauchte Bücher eine Pflichtrubrik „Geruch“ eingeführt werden muss.
Pfuäch.

[File under: Ich weiß schon, warum ich lieber neue Bücher habe.]

Zungenbrechercontest bei HoCa

Zum Erscheinen des Buches „Zungenbrecher“ von Gerhard Henschel fordert der Hoffmann und Campe-Verlag zum Zungenbrecher-Contest heraus. Die Mitarbeiter sind schon mal zauberhaft gescheitert.
Wer die fünf Zungenbrecher fehlerfrei aufsagen kann, darf sich das E-Book kostenlos herunterladen. Wundervolle Idee, alles weitere findet sich hier. Bisschen gemein: einer der Zungenbrecher ist auf Bayrisch, einer komplett und einer halb auf Englisch.

Twitter