Interviews/Portraits/Podcasts zu „Laufen“

Zu Gast bei SWR1 „Leute“. (Sendung vom 29.01.20)

WDR 2 Sonntagsgespräch mit Gisela Steinhauer.

Florian Zinnecker in der Zeit

Interview im Spiegel

In Podcast Blauschwarzberlin sprechen Maria-Christina Piwowarski und Ludwig Lohmann über den Roman, ab Min. 37:35.

Interview mit dem Kölner Domradio.

Buchmessengespräch mit Claudius Nießen bei detektor.fm.

Noch ein Buchmessengespräch mit Alexander Wasner auf der ARD-Bühne.

Und noch ein Buchmessengespräch mit Jessica Sturmberg von Deutschlandradio Kultur, Sportgespräch.

Buchmesse zum letzten (gaube ich): Das ZDF Mittagsmagazin vom 17.10. (ab Min. 28:44).

Nochmal Deutschlandfunk Kultur zum Thema Sport und Literatur: Im Gespräch mit Frank Meyer. (Meinen Namen in die Suchmaske eingeben.)

Portrait und Gespräch im Schweizer Radio SRF zum Thema Witwen.

Die Gesprächszeit auf Radio Bremen.

Hörstoff, der Podcast der Hamburger Buchhandlungen: Ich spreche mit Christiane Hoffmeister vom Büchereck Niendorf.

5 Kommentare

  1. Martina Miersch Freitag, 24. Januar 2020 um 16:24 Uhr [Link]

    Liebe Frau Bogdan,
    ich habe zu Weihnachten „Ihren Pfau“ geschenkt bekommen, wahrscheinlich weil ich gerade etwas Heiteres, Aufmunterndes brauchte und der Buchhändler meiner Freundin zu Ihrem Buch riet. Als Schottland-Verliebte habe ich sofort nach den Festtagen mit dem Lesen angefangen und konnte kaum wieder aufhören. Es war so lebendig geschrieben, so frisch formuliert und so feinfühlig und detailliert beobachtet. Deshalb wollte ich unbedingt mehr von Ihnen lesen und entdeckte im Internet, dass es nur noch zwei weitere Bücher gab: Sachen machen und Laufen. Beide habe ich bestellt. Sachen machen der Nachhaltigkeit wegen als gebrauchtes Buch und Laufen als gebundene, ganz neue und handliche Ausgabe. Laufen erreichte meinen Briefkasten zuerst, und so fing ich damit an. Und konnte nach ein paar Seiten nicht glauben, was ich da zu lesen bekam. Ihre Protagonistin war etwas weiter als ich; ich hatte gerade die ersten acht Monate nach dem Suizid meines erwachsenen Sohnes hinter mir und überlegte, ob ich mich einer Selbsthilfegruppe anschließen sollte. Ihr Buch hat mir tatsächlich geholfen, weil die Gefühle der Frau, ihre Hilflosigkeit, Trauer, Wut und Verzweiflung und die immer wiederkehrenden Schuldgefühle einfach treffend dargestellt sind. Manchmal habe ich gedacht, Sie hätten das Buch nur für mich geschrieben.
    Ganz herzlichen Dank!

    Mit freundlichen Grüßen
    Martina M.

  2. Isabel Bogdan Freitag, 24. Januar 2020 um 16:29 Uhr [Link]

    Oh, wow, das freut mich sehr. Vielen Dank! Und alles Gute für Sie – ich wünsche Ihnen eine Rike und eine Frau Mohl und ein paar Apfelstückchen.

  3. Nadine Sonntag, 29. März 2020 um 19:33 Uhr [Link]

    Liebe Frau Bogdan,
    ich bin gerade in die Lektüre Ihres Buches „Der Pfau“ vertieft. Es ist eines der letzten Bücher welches ich noch vor der Bibliotheksschließung ausgeliehen habe.
    Jetzt erheitert es mich in kurzen Auszeiten und ist eine Freude in dem momentan beginnenden Wahnsinn.
    Danke!

    Mit freundlichen Grüßen
    Nadine

  4. Vielleserin Sonntag, 5. April 2020 um 11:44 Uhr [Link]

    Liebe Frau Bogdan,
    selten hat mich (Vielleserin) etwas so berührt wie ihr Roman „Laufen“.
    Ich habe die Büchergildeausgabe bestellt, weil mich das Thema „Laufen“ ansprach (vor Jahren mal angefangen, tat gut, dann blöderweise wieder einschlafen lassen). Der Anlass für das Laufen der Erzählerin war mir vorher nicht klar.
    Die Art des Erzählens ist so authentisch, dass es einen echten Sog ausübt. Zweimal flossen Tränen beim Lesen, und das nicht nur, weil es auch in meiner Familie diesen Fall gab / gibt.
    Einatmen, ausatmen, ausatmen. Danke dafür!

  5. vielleserin Sonntag, 5. April 2020 um 11:45 Uhr [Link]

    Ich reiche ein großes I nach – Ihr Roman. :)

Kommentieren:

Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Twitter