Wilhelm Genazino

Ich setze mich auf eine Holzbank und schaue auf das Gestrüpp neben der Bank. Es gefällt mir sehr gut, weil es nichts als sein eigenes Ausharren ausdrückt. Ich möchte so sein wie dieses Gestrüpp. Es ist täglich da, es leistet Widerstand, indem es nicht verschwindet, es klagt nicht, es spricht nicht, es braucht nichts, es ist praktisch unüberwindbar. Ich empfinde Lust, meine Jacke auszuziehen und sie in hohem Bogen in das Gestrüpp zu werfen. Auf diese Weise hätte ich vielleicht Anteil an der Beharrungskraft des Gestrüpps. Schon das Wort Gestrüpp beeindruckt mich. Es ist vielleicht das Wort für die Gesamtmerkwürdigkeit allen Lebens, nach dem ich schon so lange suche. Das Gestrüpp drückt meinen Schmerz aus, ohne mich anzustrengen. (Ein Regenschirm für diesen Tag, S. 93/94)

Wilhelm Genazino ist gestorben. Sehr traurig. Er war erst 75 Jahre alt. Gerade habe ich das Wort „Gestrüpp“ in meine Übersetzung geschrieben.

(Hier ist ein schöner Nachruf von Jo Lendle.)

2 Kommentare

  1. Gregor Runge Sonntag, 16. Dezember 2018 um 15:43 Uhr [Link]

    Wie traurig. Ich erinnere mich noch an meine ersten Genazino-Lektüren, ich war Anfang zwanzig und hatte gerade angefangen, am Literaturinstitut zu studieren. Auch das von dir zitierte Buch gehört dazu. Ich las damals auch viel Robert Walser und könnte mir vorstellen, dass die beiden, falls sie denn jetzt Gelegenheit haben sollten, sich bekanntzumachen, den oder anderen Spaziergang unternehmen. Jedenfalls scheint es mir – ich weiß allerdings nicht, ob Genazino sich je dazu geäußert hat – eine tiefgreifende literarische Wahlverwandtschaft zwischen den beiden zu geben: das Ineinander von Melancholie und Gewitzheit ist wohl nur ein Aspekt davon. In den letzten Jahren habe ich Genazinos Bücher wieder aus den Augen verloren. Es gibt noch viel nachzuholen, und das stimmt mich froh.

  2. LiFe Montag, 17. Dezember 2018 um 10:40 Uhr [Link]

    Die Literatur hat definitiv einen großen Mann mit starker leiser Stimme verloren.

Kommentieren:

Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Twitter