Der Tag wird kommen

Es wird der Tag sein, an dem wir die Liebe, die Freiheit und das Leben feiern.
Jeder liebt den, den er will, und der Rest bleibt still.
Ein Tag, als hätte man gewonnen. Dieser Tag wird kommen.

Habt Ihr bestimmt schon alle gesehen. Großer Song, großer Film.
Homophobie ist ein Thema, das mich immer mal wieder beschäftigt, weil ich es einfach zutiefst und von Herzen nicht verstehe. Wenn ich so was hier lese, wird mir übel, ist das wirklich Mitteleuropa im einundzwanzigsten Jahrhundert? Es kann doch bitte nicht möglich sein, dass erwachsene, irgendwie doch halbwegs intelligente Menschen wirklich glauben, man könne Schüler nicht mit homosexuellen Lehrern in einem Raum lassen? Das macht mich fertig, wovor um alles in der Welt haben diese Leute denn Angst?
Ich lebe in einer glücklichen Blase. In meinem beruflichen wie meinem privaten Umfeld lieben Menschen einander mit einer solchen Selbstverständlichkeit, dass ich immer gar nicht glauben kann, dass es in anderen Blasen wie dem Fußball, der CDU oder den Kirchen nicht selbstverständlich ist. Da dürfen Menschen nur unter bestimmten Bedingungen lieben und begehren. Was das Konzept „Liebe“ irgendwie ad absurdum führt, denn so ist die Liebe nicht.

Minute 5:04 in diesem Song macht mir auch beim x-ten Hören noch einen Kloß im Hals.

3 Kommentare

  1. Stefan Sonntag, 21. September 2014 um 00:07 Uhr [Link]

    Ich lebe glücklicherweise auch in einer Blase. Die ist eng verwurzelt mit dem Fußball :)

    • Isabel Bogdan Montag, 22. September 2014 um 12:49 Uhr [Link]

      Nun ist deine Blase aber auch innerhalb des Fußballs eine ganz spezielle.

  2. Aber hier leben, nein danke | Les Flâneurs Dienstag, 30. September 2014 um 09:34 Uhr [Link]

    […] Isabel schrieb unlängst, dass sie in einer Blase leben würde, in der bestimmte Haltungen nicht vorkommen. […]

Mentions

Kommentieren:

Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Twitter