Die Demokratie verteidigen im digitalen Zeitalter

Writers Against Mass Surveillance

560 Autorinnen und Autoren aus aller Welt, darunter fünf Nobelpreisträger, haben einen Aufruf zur Verteidigung der Demokratie und gegen die Überwachung und das Ausspionieren privater Daten unterzeichnet, der heute in beinahe 30 Zeitungen weltweit erscheint. Wow. Danke, Juli Zeh, Ilja Trojanow, Eva Menasse und alle anderen! Das muss eine irre Arbeit gewesen sein.

2264199575

 
 

Eine der tragenden Säulen der Demokratie ist die Unverletzlichkeit des Individuums. Doch die Würde des Menschen geht über seine Körpergrenze hinaus. Alle Menschen haben das Recht, in ihren Gedanken und Privaträumen, in ihren Briefen und Gesprächen frei und unbeobachtet zu bleiben.
Dieses existentielle Menschenrecht ist inzwischen null und nichtig, weil Staaten und Konzerne die technologischen Entwicklungen zum Zwecke der Überwachung massiv missbrauchen.
Ein Mensch unter Beobachtung ist niemals frei; und eine Gesellschaft unter ständiger Beobachtung ist keine Demokratie mehr. Deshalb müssen unsere demokratischen Grundrechte in der virtuellen Welt ebenso durchgesetzt werden wie in der realen.

Bitte hier entlang zur FAZ.

Und hier noch ein paar weitere Links.
Ebenfalls bei der FAZ gibt es auch ein Interview mit Juli Zeh und Ilja Trojanow,
und einige Autorinnen und Autoren begründen, warum sie unterschrieben haben.
Interview mit Eva Menasse im Deutschlandradio.
Und mit Ilja Trojanow im Deutschlandfunk.
Sascha Lobo schreibt im Spiegel zum gleichen Thema.
Hier der Aufruf im Guardian und im Standard.

Und einen Tag später ein Bericht über die Pressekonferenz in der ZEIT.
Ilija Trojanow hat selbst noch im Freitag etwas dazu geschrieben.

Und das Wichtigste: Hier kann man den Aufruf ebenfalls unterschreiben.

5 Kommentare

  1. HERDIR Dienstag, 10. Dezember 2013 um 12:00 Uhr [Link]

    Wo ist die Partei, die das umsetzt, verteidigt, usw.? Ich gebe meine Stimme gern bei allen Wahlen für diese Partei.

    • Isabel Bogdan Dienstag, 10. Dezember 2013 um 14:26 Uhr [Link]

      Manchmal möcht man einfach eine „Partei des gesunden Menschenverstands“ gründen.

    • Helge Wilker Dienstag, 10. Dezember 2013 um 21:35 Uhr [Link]

      Leider liegt der „gesunde Menschenverstand“ meist viel zu nah am „gesunden Volksempfinden“…

  2. Kat Donnerstag, 12. Dezember 2013 um 22:11 Uhr [Link]

    Ich hab auch schon gestern unterschrieben und auf facebook geteilt.

    Los geht’s. Mitmischen!!

  3. Links zum Denken 16 « am Röschibach Sonntag, 15. Dezember 2013 um 17:11 Uhr [Link]

    […] Autoren und Autorinnen machen einen einen Aufruf zur Verteidigung der Demokratie und gegen die Überwachung gestartet und der Datenschutzrat will sich das mal […]

Erwähnungen

Kommentieren:

Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Twitter