Bill and John: More than ever.

Russland erklärt Homosexuelle zu Freiwild. „Schwulenpropaganda“ wird verboten, das bedeutet im Prinzip, dass man gar nicht mehr aufklären kann. Menschen werden ermordet, weil sie lieben.
Und das natürlich nicht nur in Russland, da ist es nur gerade aktuell, aber es ist ja in vielen Ländern genauso. Auch hier bei uns wird unfassbarer Unfug zu dem Thema geredet, vor ein paar Tagen gab es eine schlimme Talkrunde bei Anne Will, die ich nicht gesehen habe, es hat gereicht, auf Twitter mitzulesen.
Es macht mich immer wieder vollkommen fassungslos, warum können die Menschen einander verdammt noch mal nicht einfach in Ruhe lassen. Einfach in Ruhe lassen, wenn man etwas nicht versteht, wenn man selbst anders lebt. Lasst die anderen doch verdammt noch mal in Ruhe. Das kann doch so schwer nicht sein. Man kann doch Menschen nicht hassen, weil sie lieben.


(via Happy Schnitzel)

7 Kommentare

  1. Anne Freitag, 14. Juni 2013 um 10:47 Uhr [Link]

    Na toll. Jetzt sitz ich hier und muss weinen.

  2. Frische Brise Freitag, 14. Juni 2013 um 19:01 Uhr [Link]

    Bewegend.

  3. giardino Freitag, 14. Juni 2013 um 20:43 Uhr [Link]

    .

  4. percanta Freitag, 14. Juni 2013 um 22:23 Uhr [Link]

    <3

  5. Frau Miest Sonntag, 16. Juni 2013 um 10:56 Uhr [Link]

    .

  6. Jürgen Donnerstag, 20. Juni 2013 um 05:07 Uhr [Link]

    like

  7. Links zum Denken 8 « am Röschibach Sonntag, 23. Juni 2013 um 18:03 Uhr [Link]

    [...] Russland ist Homosexualität jetzt verboten. Und das darüber reden auch. Isabel hat dazu einen schönen Artikel über “Bill and John” [...]

Mentions

Kommentieren:

Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Twitter