5 Kommentare

  1. Julia Donnerstag, 17. Mai 2012 um 11:09 Uhr [Link]

    So, da du mir bei der letzten Gelegenheit einen hervorragenden Tipp gegeben hast (Herrndorf: Tschick) möchte ich dich wieder um Rat bitten. Was würdest du einem 13 bis 14-jährigen Jungen schenken, der nicht so viel liest und Bücher eher langweilig findet? Ich würde gerne seine Leidenschaft entfachen, es fehlt nur das richtige Buch! Das Mädchen von Angelika Klüssendorf hat ihm nicht gefallen (weil langweilig). Vielen Dank im Voraus!

  2. Isabel Bogdan Donnerstag, 17. Mai 2012 um 11:16 Uhr [Link]

    Das ist derselbe Junge, der Tschick jetzt schon gelesen hat, hm? Sonst hätte ich jetzt glatt schon wieder Tschick empfohlen.
    Mit Jugendliteratur kenne ich mich überhaupt nicht aus. Versuch es doch mal mit „Es war einmal Indianerland“ von Nils Mohl. Das habe ich schändlicherweise immer noch nicht gelesen, finde Nils Mohl aber ansonsten großartig, und das Buch hat den Oldenburger Kinderbuchpreis „Kibum“ bekommen.

  3. Isabel Bogdan Donnerstag, 17. Mai 2012 um 11:18 Uhr [Link]

    Doch, ich weiß noch was: Finn-Ole Heinrich, Räuberhände. Super Buch.

  4. engl Freitag, 18. Mai 2012 um 16:33 Uhr [Link]

    jetzt wollt ich das grad liken. himmel, bin ich schon so blogentwöhnt? das muß sich dringend ändern.

  5. Gaga Nielsen Freitag, 18. Mai 2012 um 21:11 Uhr [Link]

    Das gehört in die Kunsthalle.

Kommentieren:

Pflichtfeld

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Twitter