Tante Isas kleiner Kochtipp

… für superleckere Pastinakengerichte: sehr geringe Mengen Pastinaken in sehr großen Mengen anderem Gemüse unterbringen. Beim Essen Augen zu und durch, die Pastinaken als erstes rausfischen und schnell runter damit, dann in Ruhe den Rest des Eintopfs oder der Suppe oder was auch immer genießen. Noch köstlicher wird es, wenn man die Pastinaken gleich ganz weglässt.
Keine Ursache.

14 Kommentare

  1. Frische Brise Samstag, 5. Februar 2011 um 15:07 Uhr [Link]

    Gemüsekistengeschädigte aller Länder vereinigt Euch!

    ;-)

  2. Jennie Samstag, 5. Februar 2011 um 15:20 Uhr [Link]

    Danke für diesen Beitrag!!! Andre ist (ernsthafter) Pastinakenfan. Das verwundert nicht, der isst auch Schwarzwurzeln, den „Spargel des kleinen Mannes“, da kennt der nichts. Aber ich find Pastinaken eklig, und auch Petersilienwurzel, und auch Süßkartoffeln, und auch Steckrübe. Und dennoch zaubert der beste Ehemann der Welt in regelmäßigen Abständen irgendein neues schlimmes Gemüse auf den Tisch, das er dann anpreist, obwohl es doch jedes Mal das gleiche eklige, süße, mehlige Böäh ist. Nee, nee.

  3. Isabel Bogdan Samstag, 5. Februar 2011 um 15:58 Uhr [Link]

    „Der Spargel des kleinen Mannes“ klingt immer so unanständig. Ich finde Schwarzwurzeln okay, Steckrüben super. Aber mit Pastinaken ist jetzt Schluss, sie hatten ihre Chance, jetzt reicht’s.

  4. Susanne Samstag, 5. Februar 2011 um 17:12 Uhr [Link]

    Oh Gott, ich bin so froh, dass das mal jemand offen ausspricht! Gestern haben mir Pastinaken meinen schönen indischen Eintopf versaut. Seife Masala, blärch.

  5. Klaus Samstag, 5. Februar 2011 um 17:59 Uhr [Link]

    Die Pastinakenwirkung ist seit dem ‚Goldenen Vlies‘ jedem Donald Duck-Leser bekannt – „Pastinakenpudding“:
    http://i293.photobucket.com/albums/mm78/buehring/AnimexX/pastinake2.jpg

  6. Isabel Bogdan Samstag, 5. Februar 2011 um 18:05 Uhr [Link]

    Und was ist die Wirkung? So für Nicht-Donald-Duck-Kenner?
    (Das Bild ist schon mal super.)

  7. Klaus Samstag, 5. Februar 2011 um 18:16 Uhr [Link]

    Onkel Dagoberts Mimik illustriert die Wirkung schon sehr schön – Unter echten Donaldisten kursieren sogar entsprechende Rezepte, die auch ausprobiert wurden. Da ich aber kein echter Donaldist bin, kann ich da nur auf eine Google-Suche nach „pastinakenpudding“ verweisen:

    http://www.google.de/search?q=pastinakenpudding

  8. Zahnwart Samstag, 5. Februar 2011 um 20:49 Uhr [Link]

    Mist. Gerade komme ich vom Markt nach Hause, und rate mal, was ich mitgebracht habe?

  9. Isabel Bogdan Sonntag, 6. Februar 2011 um 00:27 Uhr [Link]

    Falls es zufällig Pastinaken sein sollten, kannst du das Rezept ja gleich mal ausprobieren!

  10. Ninette Sonntag, 6. Februar 2011 um 15:00 Uhr [Link]

    Schwarzwurzeln sind super!

  11. molasaria Sonntag, 6. Februar 2011 um 17:52 Uhr [Link]

    Sehen S‘, gut dass Sie’s sagen: ums Haar hätt ich Ihnen nach den zweierlei Möhrenkuchen schon das Geheimnis aufgedrängt, wo’s bei Besuchen in Edinburgh einen ähnlich funktionierenden und ganz & gar überraschenden parsnip cake zu finden gäbe… ;)

  12. Isabel Bogdan Sonntag, 6. Februar 2011 um 17:54 Uhr [Link]

    Na, wenn er überraschend ist, kann ich ihm ja vielleicht eine Chance geben.

  13. Gaga Nielsen Montag, 7. Februar 2011 um 18:20 Uhr [Link]

    Kann man den Gemüsekisten-Geschäftsinhaber nicht als treue Kundin bitten, bestimmte Gemüsesorten einfach wegzulassen? Das hat sonst ein bißchen was von „Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt!“.

  14. Isabel Bogdan Montag, 7. Februar 2011 um 18:29 Uhr [Link]

    Natürlich, man kann eine „schwarze Liste“ der ungeliebten Gemüse anlegen, dann werden die immer durch etwas anderes ersetzt. Oder man schreibt bei einer einzelnen Bestellung eine Notiz dazu, dass sie ein bestimmes Gemüse durch was anderes ersetzen sollen.
    Ich wollte mir nur nicht nachsagen lassen, ich hätte der Pastinake keine Chance gegeben!

Kommentieren:

Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Twitter