Bärlauch-Kartoffelsalat (vegan)

Kartoffeln
Zwiebel
Frischer Bärlauch

Pellkartoffeln kochen und je nach Schale und Vorliebe entweder pellen oder halt nicht. Während die Kartoffeln kochen, Zwiebel und Bärlauch kleinschneiden und vegane Mayonnaise zubereiten. Dafür braucht man:

100 ml Sojamilch
2 TL Zitronensaft
Salz
Pfeffer
2 TL Senf
125 ml Öl (Sonnenblumen- oder Oliven- oder wie’s beliebt)

(Rezept von hier)
Sojamilch in einen hohen Becher geben, Zitronensaft dazu – laut Rezept soll das etwas gerinnen, tat es bei mir nicht, war aber egal. Womöglich lag es daran, dass ich keinen Zitronensaft hatte, sondern einmal Orangen-, einmal Pampelmusensaft genommen habe. Salz, Pfeffer und Senf dazu. Pürierstab reinstellen und los geht’s: beim Pürieren das Öl in einem dünnen Strahl zufließen lassen und schön weitermixen, bis die Mayo fest ist. Wenn sie nicht fest wird, noch etwas mehr Öl einrinnen lassen und weiterpürieren. Wird schon. Supereinfach, superlecker. Meine Mayo war sehr fest geworden und der Kartoffelsalat dadurch etwas trocken, deswegen habe ich noch einen Schluck Gemüsebrühe dazugegeben. Am besten einige Stunden vorher zubereiten, damit der Kartoffelsalat schön durchziehen kann.
Für Coleslaw geht die Mayo übrigens auch sehr gut.

So! lecker!

7 Kommentare

  1. Birgit K. Sonntag, 23. März 2014 um 18:05 Uhr [Link]

    Vielen Dank für das Rezept, habe noch gekochte Kartoffeln übrig und werde es gleich mal testen.

    Liebe Grüße
    Birgit

  2. Miel Montag, 24. März 2014 um 20:11 Uhr [Link]

    Boah, super Rezept. Heute war so ein Mayo-Tag, jetzt gibt es Süßkartoffelpommes und einen halben Eimer Mayo dazu. Vielen Dank!

  3. Christoph Mittwoch, 26. März 2014 um 08:06 Uhr [Link]

    Wieso ist das vegan, wenn da Bären drin sind?

    • Isabel Bogdan Mittwoch, 26. März 2014 um 11:31 Uhr [Link]

      Das sind vegane Gummibären.
      Christoph! Ist ja‘n Ding. Bist Du öfter hier?

  4. Christoph Mittwoch, 26. März 2014 um 20:41 Uhr [Link]

    Vergane Gummibärchen. Ist ja´n Ding. Ich dachte, Gummi wäre tierischen Ursprungs. So kann man sich irren ;-)

    Ich habe das Gefühl, immer hier zu sein, aber das ist wohl eine Frage des Standpunktes, wenn ich es mir recht überlege…

    Auf Deiner Seite war ich schon ein- oder zweimal, aber bisher zu schüchtern, was zu schreiben. Hatte mir aber vorgenommen, eine witzige Bemerkung zu hinterlassen, falls mir eine einfällt. Werde ich dann auch machen, wenn mir mal eine einfällt. Versprochen. Ganz bestimmt.

    Und Du, bist Du auch öfter hier?

  5. Christoph Donnerstag, 27. März 2014 um 07:52 Uhr [Link]

    P.S.
    Ich hatte übrigens ein r übrig und habe es in meinem Beitrag versteckt. Wenn Du es findest, kannst Du es gerne in einem Deiner nächsten Beiträge verwenden. Bin da ganz spendabel.

  6. Carnivegane Frikadellen Mittwoch, 7. Mai 2014 um 14:59 Uhr [Link]

    […] Senf dazu. Und veganen Kartoffelsalat. […]

Mentions

Kommentieren:

Pflichtfeld

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Twitter