Max Goldt bekommt sein neues Buch überreicht

… und zwar von seinem Drucker Martin Z. Schröder. Der übrigens ein Blog mit dem wundervollen Titel Reden ist Silber, Schreiben ist Blei schreibt. Unfassbares Video, Max Goldt ist natürlich sowieso Gott, aber wem sage ich das.
Da fällt mir ein, dass wir eins dieser aufwändig gestalteten Max-Goldt-Büchlein haben, das hätte ich Euch womöglich zur Frage „das Buch mit den wenigsten Seiten“ zeigen können. Na, wenn ich mal wieder Zeit habe, zeige ich’s vielleicht noch rum, es heißt Atlas van de nieuwe Nederlandse vleermuizen*. Ja, auf Deutsch. Aber hier ist jetzt erstmal „Nackt in einem Märchenschloss voll wirklich schlechter Menschen“:

 
*BITTE? Steht da auf der verlinkten Amazon-Seite „2 Angebote ab 498,- €“? *verschluckt sich* Da werde ich doch Nackt im Märchenschloss auch gleich kaufen, scheint ja eine veritable Kapitalanlage zu sein.

[NACHTRAG, auf besonderen Wunsch: Markus hat es zuerst gefunden. ]

5 Kommentare

  1. Markus Mittwoch, 10. November 2010 um 21:18 Uhr [Link]

    Glückwunsch zur guten Kapitalanlage. Bücher sind ein Kapital fürs Leben. Quellenangaben für Blogartikel sind dahin gegen wohl aus der Mode gekommen? ;-)

  2. Christiane Donnerstag, 11. November 2010 um 01:06 Uhr [Link]

    Weiß man doch. Markus Kaffee Goldt.

  3. Gaga Nielsen Donnerstag, 11. November 2010 um 20:32 Uhr [Link]

    Sagenhaft.

    (alles)

  4. Gegen die Verlinkungsmisere | DENKDING Freitag, 12. November 2010 um 09:42 Uhr [Link]

    [...] Heute als erstes die Übergabe des neuen Buches von Max Goldt an Max Goldt. Gefunden gestern bei isabo. [...]

  5. penisg’schichterln — Hotel Mama Dienstag, 11. Dezember 2012 um 19:59 Uhr [Link]

    [...] menschen heisst das schmale buch, ich habs im zimmer wiedergefunden und auch im netz, bei isa. es ist vergriffen, aber der nächste band ist noch zu [...]

Erwähnungen

Kommentieren:

Pflichtfeld

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Twitter