The peacock has landed

Er ist da! Offizieller Erscheinungstermin ist erst Donnerstag, aber die ersten Buchhandlungen hatten den Pfau schon am Samstag im Regal. Oder auf dem Stapel. Und zwar teilweise auf ziemlichen Stapeln. Das ist alles ganz schön aufregend und ganz schön toll! Und das Tollste ist Eure ganze Mitfreuerei auf Facebook und Twitter, danke sehr!

PfauCodo

(Hier bei Cohen und Dobernigg.) Tatsächlich geht es schon so rund, dass ich mir jetzt mal überlegen muss, was ich wo wie weiterverbreite, ich will ja auch nicht das ganze Internet mit Eigenwerbung nerven. Wahrscheinlich lege ich hier eine Sammelseite an, auf der ich Rezensionen und sowas verlinke, damit ich nicht für jeden Schnipsel einen eigenen Eintrag anlege. Lesungstermine finden sich, wie gehabt, immer hier.

Mir ist jetzt schon ein bisschen schwindelig. Ich muss noch kurz mal eben den dritten Gardam-Band fertigmachen. Dann: Anschnallen. Dann flieg mal los, Pfau.

10 Kommentare

  1. Lisa Montag, 15. Februar 2016 um 13:50 Uhr [Link]

    ich freu mich sehr sehr sehr für dich! und komme auf jeden fall in leipzig zur lesung!

  2. Kiki Montag, 15. Februar 2016 um 15:35 Uhr [Link]

    Ich freu’ mich riesig und ich weiss genau: Der landet in den Bestsellerlisten auf einem der Top 3 Plätze. :-)

  3. Señor Rolando Montag, 15. Februar 2016 um 19:34 Uhr [Link]

    Glückwunsch, Isa!

  4. LiFe Montag, 15. Februar 2016 um 21:34 Uhr [Link]

    Bravo!

  5. Mareike Dienstag, 16. Februar 2016 um 16:00 Uhr [Link]

    Allzeit guten Flug!
    (Und ich würde mich über eine Sammelseite freuen, bestimmt mal dort stöbern. Eigenwerbung würde mich eher nicht nerven, aber das liegt v.a. daran, dass ich sie nicht so sehr mitbekäme.)

  6. yvonne Mittwoch, 17. Februar 2016 um 10:06 Uhr [Link]

    Herzlichen Glückwunsch!
    Ich freue mich schon das ganze Buch zu lesen – die Leseprobe hat echt neugierig gemacht. (Was mir auch gefällt: Dass der Pfau auf dem gleichen Tisch wie das neue Buch von Abbas Khider liegt.)

  7. chick Donnerstag, 18. Februar 2016 um 20:35 Uhr [Link]

    Ich bin ja am Montag noch extra in dir Stadt gefahren, um den Pfau zu kaufen und habe ihn mitgenommen auf meine Geschäftsreise nach Ungarn.
    Heute früh war ich dann bei der Passage mit dem Schnee angekommen und habe dann mit Kind I telefoniert, das fragte , ob es denn einen Rock anziehen dürfe. Da schoss mir tatsächlich „Aber doch nicht bei dem vielen Schnee “ durch den Kopf. Ganz gefesselt offensichtlich; ).

    Sehr, sehr super jedenfalls.

  8. Stella Freitag, 15. April 2016 um 20:37 Uhr [Link]

    Wann gibts ihn denn auf Englisch? :) Ich liebe dieses Buch und will es meinem Freund nicht vorenthalten. Leider kann er kein Deutsch. :(

  9. Isabel Bogdan Samstag, 16. April 2016 um 11:06 Uhr [Link]

    Ich fürchte, das wird eher nichts werden. Es wird ja überhaupt wenig ins Englische übersetzt – und wenn, dann nichts, was in Schottland spielt, würde ich denken. Halte das also leider für nicht sehr realistisch. Was für mich vor allem deswegen schade ist, weil meine schottischen Freunde es nicht lesen können.
    Danke für das Kompliment!

  10. Barbara Freitag, 22. April 2016 um 23:30 Uhr [Link]

    Auch gelesen. Hat Spaß gemacht! Und da ich hier ein bisschen vom Entstehungsprozess mitbekommen habe, fällt mir jetzt eigentlich auf, wie leicht die ganze Geschichte doch klingt. Du kannst sehr stolz darauf sein!

Kommentieren:

Pflichtfeld

Twitter