Sprichwortrekombinator

Sen-sa-tio-nell. Der Sprichwortrekombinator remixt nach dem Zufallsprinzip Sprichwörter, und ich kann mich gar nicht sattklicken. Eins besser als das andere, die sollte es alle wirklich geben. Kann. nicht. aufhören. Muss. arbeiten.

Morgenstund will Weile haben.
Vorsicht sollte nicht mit Steinen werfen.
Kleinvieh trifft keinen.
Viele Köche erhalten die Freundschaft.
Zufriedenheit kommt vor dem Fall.
Stillstand tut selten gut.
Adel hat Gold im Mund.
Was dem einen recht ist, das füg‘ auch keinem andern zu.
Der Blitz ist der beste Koch.
Torheit und Stolz ziehen sich an.
Jedes Ding kommt selten allein.
Eine Schwalbe wird Sturm ernten.
Unkraut geht über studieren.
Wer ernten will, hat seine zwei Seiten.
Was man sich eingebrockt hat, wird endlich gut.
Ein leichter Schlag auf den Hinterkopf kommt von oben.
Guter Rat währt am längsten.
Geteiltes Leid ist die Wurzel allen Übels.
Wer Anderen eine Grube gräbt, braucht für den Spott nicht zu sorgen.

14 Kommentare

  1. Dentaku Freitag, 6. Mai 2011 um 12:57 Uhr [Link]

    Handwerk ist teuer.
    Schlafende Hunde haben kurze Beine.

  2. Klaus Freitag, 6. Mai 2011 um 13:50 Uhr [Link]

    Kleinvieh macht mich nicht heiß.

  3. lottezwo Freitag, 6. Mai 2011 um 14:02 Uhr [Link]

    Wir sollten mal im Schwedischunterricht Teile von Sprichwörtern kombinieren.
    Ich setzte fälschlicherweise zusammen:
    Da steht man dann mit seiner letzten Kartoffel.

    Ich weiß bis heute nicht, wie es richtig heißen müsste.

  4. Isabel Bogdan Freitag, 6. Mai 2011 um 14:13 Uhr [Link]

    Auf Deutsch steht man da mit seinem kurzen Hemd. Schwedisch kann ich leider auch nicht.

    Was lange währt, macht einen stark.

  5. Isabel Bogdan Freitag, 6. Mai 2011 um 14:16 Uhr [Link]

    Alte Liebe fällt selbst hinein.

  6. Isabel Bogdan Freitag, 6. Mai 2011 um 14:16 Uhr [Link]

    Eigentlich wünsche ich mir eine Funkion, mit der man je ein beliebiges dieser durchgequirlten Sprichwörter unter seine Mails setzen lassen kann.

  7. LeseDrache Freitag, 6. Mai 2011 um 23:53 Uhr [Link]

    Morgenstund beherrscht seine Fehler perfekt.

  8. lottezwo Samstag, 7. Mai 2011 um 13:27 Uhr [Link]

    Ich hab mal nachgeforscht.

    Man steht da mit seinem gewaschenen Hals. (hat nichts mehr zu verbergen…)
    Und
    Er hat seine letzte Kartoffel gesetzt.

    So einen Sprichwortquirlfüruntenandiemails kann man doch sicher programmieren, wenn man programmieren kann. Das ist allerdings eine Sprache, die ich nicht beherrsche.

  9. ferdi Samstag, 7. Mai 2011 um 20:43 Uhr [Link]

    Wer andern eine Grube gräbt, hat ein Grubengrabgerät.

  10. Sarah Sonntag, 8. Mai 2011 um 11:09 Uhr [Link]

    Wer zuerst kommt, stinkt.

    Perfekte Ausrede fürs Zuspätkommen.

  11. Dentaku Montag, 9. Mai 2011 um 18:12 Uhr [Link]

    Welche Mailprogramme benutzt Ihr denn so? Vielleicht kann ich was basteln…

  12. Isabel Bogdan Montag, 9. Mai 2011 um 18:13 Uhr [Link]

    Das geht echt? Krass. Das müsste man aber wohl mit dem Betreiber der Seite besprechen. Mein Mailprogramm heißt „Mail“.

  13. Dentaku Montag, 9. Mai 2011 um 23:10 Uhr [Link]

    Da könnte ich mich ja mal an einem Appleskript probieren (diese Sprache wollte ich mir sowieso mal genauer ansehen).

  14. Peter Donnerstag, 16. November 2017 um 16:19 Uhr [Link]

    Kein Sprichwort, aber: Wer andern in der Nase bohrt, hat selbst nichts drin. Igitt…

Kommentieren:

Pflichtfeld

Twitter