Karen Duve: Weihnachten mit Thomas Müller

Thomas Müller ist ein Stoffbär. Eigentlich hätte Marc Wortmann auf ihn aufpassen sollen, aber dann hat er im Weihnachtsgetümmel bei Karstadt diese tollen Turnschuhe mit eingebautem Discolicht gesehen und seinen Teddy fallengelassen und ihn vergessen. Und jetzt sitzt Thomas Müller auf einem Brunnenrand in der Hamburger Mönckebergstraße und friert dort fest. Das ist sehr, sehr traurig. Und dann kommt auch noch eine gefährlich aussehende Katze.

Ich will hier nicht zu viel verraten, aber: am Ende wird dann doch noch alles gut. Eine zauberhafte kleine Weihnachtsgeschichte, sehr schön illustriert.

Karen Duve: Weihnachten mit Thomas Müller. Illustriert von Petra Kolitsch. Eichborn, 32 Seiten, 9,95 € (gebunden).
Das Taschenbuch ist bei dtv erschienen und kostet genauso viel, 9,95 €. Hörbuch 7,95 €.

7 Kommentare

  1. Katy Donnerstag, 9. Dezember 2010 um 23:52 Uhr [Link]

    Der Praxistest bestätigt: kommt auch bei Kindern an.

  2. Isabel Bogdan Donnerstag, 9. Dezember 2010 um 23:54 Uhr [Link]

    Jo. Klar. Es ist einfach so … nett. (Ich hab mich ja vor allem über das Geschenk gefreut, das am Ende … aber das verrate ich nicht. Hihi.)

  3. BHS Montag, 18. Juni 2012 um 08:52 Uhr [Link]

    Klasse, damit habe ich einen Teil der Weihnachts(Nikolaus)vorbereitungen abgeschlossen. Ich verschenke doch so gerne Weihnachtsbücher … danke für den frühen Twitterverweis.

  4. Isabel Bogdan Montag, 18. Juni 2012 um 09:55 Uhr [Link]

    Früh? Och. Guck mal aufs Datum, hihi.

  5. BHS Montag, 18. Juni 2012 um 09:59 Uhr [Link]

    Ich weiß, aber ein Tweet vom 17.06.12 verwies auf diesen Beitrag: Schicksal !!!

  6. Isabel Bogdan Montag, 18. Juni 2012 um 10:24 Uhr [Link]

    Ja, ich sehe beim Fußballgucken immer diesen traurigen, festgefrorenen Teddy vor mir.

  7. Karen Duve: Thomas Müller und der Zirkusbär Samstag, 8. Dezember 2012 um 10:59 Uhr [Link]

    [...] Müller ist bekanntermaßen der Teddy von Marc Wortmann. Ihr erinnert euch? Dieses Jahr Weihnachten hat Herr Wortmann eine Überraschung für die ganze Familie: Zirkuskarten! [...]

Kommentieren:

Pflichtfeld

Twitter