Fundstück

Aus einer Würdigung des Formel-1-Rennstalls Ferrari zum Amtsjubiläum des Papstes:
„Für Johannes Paul II., seit 26 Jahren in Pole Position auf der Straße der Menschlichkeit.“
(Quelle: Allgemeine Zeitung.)

Das ist natürlich sowieso schon großartiger Unfug, aber über die Pole Position hab ich mich jetzt besonders gefreut. Ich bin ein schlichtes Gemüt.

1 Kommentar

  1. Evian Dienstag, 18. Januar 2005 um 16:13 Uhr [Link]

    Auch großartigster Unfug, gestern in der Bildzeitung gelesen, Verfasser: Das wandelnde Brechmittel F.J. Wagner: „(…) Daisy Moshammer, das Leben ist keine Schmuse-Kaschmir-Decke. (…)“

Kommentieren:

Pflichtfeld

Twitter